Samstag, 31. August 2013

Gemüsekiste KW 35

In dieser Woche gab es die ersten Äpfel, Bananen, Mirabellen, Möhren, Brokkoli, Radieschen, 1 Gurke, Tomaten in zwei Sorten und Salat für 19,66€. Die Mirabellen werde ich zum Backen verwenden. Mal sehen, wie es schmeckt!

Freitag, 30. August 2013

this moment

{this moment} - A Friday ritual. A single photo - no words - capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment I want to pause, savor and remember. Soulemama

This Moment: heute morgen auf die große Tochter warten, die nun endlich aus Norwegen zurück ist!

Mittwoch, 28. August 2013

Podcast-Queue

Was alles so passiert in einer Woche.... ganz aufgeregt habe ich letzte Woche am Dienstagabend meinen ersten Podcast aufgenommen und veröffentlicht. Inzwischen wurde er schon 157mal gehört und es gab viele Reaktionen. Nach einigem technischen Hin und Her habe ich es nun auch geschafft, den Podcast bei iTunes einzureichen und hoffe, dass er auch dort bald verfügbar ist. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon darauf, die nächste Folge aufzunehmen.
Sehr spannend war es auch, dem neuen Podcast von Fadenliebe aus Halle zuzuhören. Claudi und Jessica haben ein ganz tolles Projekt vor, für dass ich ihnen fest die Daumen drücke!
Und von Stadt, Land, Wolle gibt es auch eine neue Folge, die ich mir bald anhören möchte.
Ich finde es toll, dass die deutschen Podcasterinnen aus so vielen unterschiedlichen Landesteilen kommen und spiel mit dem Gedanken, mal eine entsprechende Deutschlandkarte zu entwerfen :-)
So, mal gespannt, was die nächste Woche an neuen Podcasts bereit hält.

Fertig: das Spucklertuch

Mein Mini-Strickprojekt "Spucklertuch" für Elias ist fertig. Die Baby Alpaca Silk ist so weich, dass es auch am Babyhals nicht kratzt und sich gut tragen lässt. Gestrickt habe ich mit zwei dünnen 2,5er Nadeln aus einem Holznadelspiel, das Muster ist selbst ausgedacht.

Dienstag, 27. August 2013

TV-Tipp: Du bist dran

Ich freue mich schon auf den Film "Du bist dran" am Mittwochabend im Ersten. Ein hochkarätig besetzter Film von Sylke Enders über eine Familie, in der der Vater (gespielt von Lars Eidinger) zu Hause ist und die Mutter (gespielt von Ursina Lardi) viel in Afrika unterwegs ist. Das Ausprobieren der neuen Rollenbilder gerät irgendwann ins Wanken und die Familie droht auseinanderzubrechen. Ach klar könnte man denken, die wollen mal wieder zeigen, dass eine nicht-traditionelle Rollenverteilung nicht funktionieren kann. Könnte man denken... wenn nicht Lars Eidinger und Ursina Lardi an sich schon ein Versprechen wären, dass es so nicht sein wird, sondern vielmehr ein psychologisch hochinteressanter Film zu erwarten ist. Wir werden sehen!

Gartenspaziergang im August

Erstes herbstliches Rot schleicht sich in die Blätter des Amberbaums,
ganz versteckt verfärben sich die Lampionblumen,
es gibt noch Futter für die Schmetterlinge
und im Topfgarten grünen ein paar neue Pflänzchen, die letztlich eine junge Frau aus dem Ort zur Unterstützung eines sozialen Projekts in Afrika an der Tür verkauft hat.

Montag, 26. August 2013

Rausgewachsen

Wahnsinn, wie schnell das geht. Hatte ich ganz zu Anfang noch das Gefühl, alle Kleidungsstücke seien viel zu groß, ist Elias nun ruckizucki aus den ersten Klamöttchen rausgewachsen. Wer das eine oder andere Teil gebrauchen kann, wird hier bei ebay fündig, es kommen in den nächsten Wochen auch noch weitere Strampler o.a. hinzu. Statt sie im Keller zu verstauen, möchte ich die Sachen gerne schnell weitergeben, damit sie noch anderen Mamis und Babys Freude machen.

Sonntag, 25. August 2013

Gemüsekiste KW 34

Nach urlaubsbedingter Pause gab es am Freitag wieder eine Gemüsekiste. Diesmal mit sehr leckeren Tomaten aus eigener Ernte, Salat, 1 Gurke, Fenchel, Möhren, Pfirsiche und Pflaumen, Birnen und einem Stück Aurora Gold Jersey - Käse für insgesamt 21,97 €.

Freitag, 23. August 2013

this moment

{this moment} - A Friday ritual. A single photo - no words - capturing a moment from the week. A simple, special, extraordinary moment. A moment I want to pause, savor and remember. Soulemama

Elias mit seinem Berliner Fernsehturm von Frieda Hain - wahre Liebe!

Mittwoch, 21. August 2013

More than knitting: #1 Erste Schritte


Es ist soweit, ich habe mich an meinen ersten Podcast gewagt und möchte euch die erste Folge von "More than Knitting" präsentieren. In der ersten Test- und Vorstellungsfolge erzähle ich, wie ich zum Podcasten gekommen bin, was ich plane, ich berichte vom Wollfestival in Köln und erzähle ein bisschen was über mich.

Was die Tonqualität betrifft, habe ich selbst schon beim Hören gemerkt, dass ich durchaus noch etwas lauter sprechen könnte, vielleicht ist euch aber auch noch das ein oder andere aufgefallen, was ihr mir mitteilen möchtet.

Die Shownotes:

Inspiriert und ermutigt wurde ich zum Podcast von den vielen tollen deutschsprachigen Podcasts, die ich so gehört habe, zu allererst von der Jademondin, Distel, Susanne, Elke und vielen anderen. Euch ganz lieben Dank, vor allem für die ermutigenden Worte in der Ravelry-Gruppe "Podcasting auf Deutsch".

Als tolle Strickmotivation habe ich das Buch Stricken macht schön: ... und noch mehr gute Gründe, jetzt (wieder) zu den Nadeln zu greifen von Martina Behm empfunden.

Für mein erstes Projekt nach dem Motto "Dinge, die ich bisher nicht zu stricken wagte" habe ich auf dem Wollfestival in Köln nach Wolle gesucht und bin bei Handmade Berlin fündig geworden. Hier noch der Hinweis auf meinen Blogpost zum Wollfestival mit Foto der erstandenen Schätzchen.

Die Musik stammt von Jamendo, der Plattform für freie Musik. Ihr hört das Stück The Country House von Fonogeri.

So nun bin ich gespannt auf eure Eindrücke und Rückmeldungen!

Podcast-Queue

Kaum bin ich ein paar Tage unterwegs gibt es schon wieder neue Podcasts, wie schön!
Gehört habe ich den Urlaubspodcast von Distel, die Lust aufs Campen in freier Natur macht, obwohl mich persönlich die Zeckengeschichte ja etwas abschreckt.
Ganz neu gibt es einen schwäbischen Strickpodcast von Manu und Elli mit dem Titel "Stadt, Land, Wolle". Die beiden haben eine allererste Folge aufgenommen und werden ganz wunderbar von Ellis Sohn auf dem Klavier untermalt.
Dann warten in der Warteschlange noch die Folge 37 von Handgemacht und die Folge 18 vom Zwillingsnadelpodcast, worauf ich mich schon sehr freue.

Meine eigenen Podcast-Pläne kommen auch gut voran. Ich habe bereits ein Profil bei Spreaker angelegt und habe inzwischen auch schon aufgenommen (ich musste es einfach tun). Nähere Infos folgen (hoffentlich) heute noch.

Montag, 19. August 2013

Wollfestival 2013

Gestern war es soweit, mein allererstes Wollfestival!!! Nach einsamem Frühstück habe ich mich von meinen Lieben verabschiedet und bin mit dem Auto zum Bahnhof gefahren und dann mit dem Zug nach Köln. Im Olympia- und Sportmuseum direkt am Rhein fand am Wochenende das große Ravelrytreffen und Wollfestival statt.

Nicht zu übersehen waren die gestrickten Domspitzen, die anzeigten, dass (überwiegend) frau richtig war. Drinnen gab es dann eine Tasche mit Programmheft und diversen Gutscheinen, sowie zwei Knäuel Wolle (Rowan Kidsilk Mohair und Baby-Alpaka) als Begrüßungsgeschenk. Nach einem ersten Gang zu den einzelnen Ständen habe ich mir erst einmal den sehr interessanten Vortrag zum Thema "Farb- und Stilberatung" angehört. Dabei waren ein paar wirklich interessante Erkenntnisse, z.B. dass man durch die Pigmentierung der Haut letztlich darauf festgelegt ist, welche Farben einem stehen und welche nicht. Diese Erkenntnisse im Hintergrund habe ich dann nach Wolle für mein erstes Tuchprojekt Ausschau gehalten und bin schließlich bei Handmade Berlin, wo ich ja eigentlich schon in Berlin hinwollte, fündig geworden.
Hier also meine gesammelten Schätze. Es gab natürlich auch unheimlich viel tolle handgefärbte Wolle... da ich aber eine Langsamstrickerin bin, wollte ich mir jetzt nicht einen Strang kaufen, der mir vielleicht in ein paar Monaten nicht mehr so gut gefällt. Der kleine Nadelmaßroboter ist übrigens aus recyceltem Plastik von einem Finnen hergestellt. Kaufen kann man sie noch bei Wollfaktor (vielleicht einfach mal kontaktieren).Es war toll, einfach mal für ein paar Stunden von anderen Strickverrückten umgeben zu sein und viele wunderschöne Werke bewundern zu können. Ich habe mich ehrlich gesagt noch nicht so getraut, mich strickend in die Menge zu setzen, denn zur Zeit habe ich ja nur mein Spuckler-Projekt auf den Nadeln... aber ich habe schon einiges gelernt und mir viel Motivation und Mut für größere Projekte mitgenommen.

Sonntag, 18. August 2013

Berlin mit Kindern

Unsere Kinder waren das erste Mal in Berlin und da muss man natürlich die Hauptsehenswürdigkeiten gesehen haben.
Wir starteten unser Sightseeing am Potsdamer Platz, gingen dann zu Fuß durch ein Stückchen Tiergarten zum Holocaust-Mahnmal und danach zum Brandenburger Tor. In der Ferne die Siegessäule und nur ein paar Schritte bis zum Reichstag.
Mit der neuen U-Bahn-Linie 55 ging es von dort zum Hauptbahnhof und weiter zum Hackeschen Markt, wo wir länger verweilten.
Die beiden Großen wurden schnell in den Läden rundherum fündig und die Hackeschen Höfe boten uns ein bisschen Ruhe inmitten der Großstadt.
An einem anderen Tag bin ich noch nur mit der großen Tochter nach Friedrichshain gefahren und habe die Atmosphäre beim samstäglichen Markt auf dem Boxhagener Platz genossen. Großstadtluft tut uns Landeiern manchmal ganz gut.
Es ist nicht so einfach die Interessen der unterschiedlich alten Kinder unter einen Hut zu bekommen, da gab es dann schon mal Maulerei, weil Tabea zu lange bei Brandy Melville herumstöberte. Aber der Kurzurlaub hat sich trotz tagelangen Waschens hinterher auf jeden Fall gelohnt. It's always good to see the world!

Samstag, 17. August 2013

Potsdam mit Kindern

Nun möchte ich aber noch ein bisschen erzählen, was wir in unserem Kurzurlaub so gemacht haben. Da wir unser kleinstes Familienmitglied nicht so gerne ins trubelige Berlin mitnehmen wollten, sind der Mann und ich abwechselnd mit Baby und manchmal noch anderen Kindern im ruhigeren Potsdam geblieben. Mit Tram und Kinderwagen kommt man dort sehr gut vorwärts, so dass wir den einen oder anderen Ausflug machen konnten.
An meinem Potsdam-Tag bin ich mit Baby und Linnea zur Biosphäre Potsdam gefahren, wo wir einige Zeit inmitten von tropischen Pflanzen, Schmetterlingen und anderen Tieren verbracht haben. Anschließend waren wir noch im Volkspark, der bei Potsdamer Familien wohl sehr beliebt ist, da die Schule wieder angefangen hatte, allerdings dann doch ziemlich leer war. Jedenfalls gibt es dort viele tolle Spielplätze und bei warmem Wetter auch einen Wasserspielplatz. Allerdings waren uns die Vögel etwas zu aufdringlich.
Einfach wunderschön fanden wir das holländische Viertel mit seinen vielen Geschäftchen und Restaurants. Mit der ganzen Familie haben wir dort im Lemongras sehr gut gegessen. Da Linnea einen große Eisliebhaberin ist, durfte ein Eis natürlich nicht fehlen. Die Eismanufaktur ist nicht umsonst immer ziemlich voll.
Natürlich gibt es ziemlich viel, was wir uns nicht anschauen konnten. Ich hätte mir z.B. sehr gerne noch die Villen in Babelsberg angeschaut, aber es ist ja immer auch schön, wenn es Gründe gibt wieder zu kommen.

Mittwoch, 14. August 2013

Kurzurlaub in Potsdam

Na klar... Potsdam war die richtige Lösung und für uns für ein paar Tage Abwechslung und Erholung. Wir hatten ja zunächst keine Ferien mit der ganzen Familie geplant, aber irgendwie habe ich dann doch den Ferienkoller bekommen und wollte mal raus. Da Ferienwohnungen in den Urlaubsgebieten nur noch schwer zu bekommen waren, haben wir uns die Hotels in und um Berlin angeschaut und ein gutes Angebot für unsere sechsköpfige Familie gefunden.
Das Kongresshotel Potsdam war früher mal eine Weiterbildungsakademie der Sparkasse und liegt direkt neben dem alten Luftschiffhafen, wo Zeppeline gebaut wurden, am Templiner See. Eine sehr interessante Architektur und ein überaus freundliches Hotel, es waren viele Familien mit Kindern dort.Wir haben uns dann in den Tagen dort immer mal wieder unterschiedlich aufgeteilt und haben Potsdam und Berlin entdeckt (natürlich sehr punktuell, denn beide Städte bieten so unheimlich viel, dass man viel mehr Zeit gebraucht hätte). Ein paar mehr Reisetipps gibt es in den nächsten Posts.

Yarn along: Summer knitting

 I decided to join Ginnys Yarn Along, because I love the combination of knitting and reading, so you'll meet knitting projects and books at this place sometimes
Bei den heißen Temperaturen freue ich mich über den Seidenanteil in der Wolle. Mit Baby Alpaca Silk von Drops entsteht ganz frei ein kleines Halstuch für den "Spuckler". Gelesen wird dazu "Heim schwimmen" von Deborah Levy, einem Buch von dem man sich die ganze Zeit fragt, ob die liebe Frau Levy nicht einfach den Film Swimming Pool zu Papier gebracht hat.

It is hot outside, so I really enjoy some silk in my yarn. Just a small project for my little one. Beside that I read Swimming Home by Deborah Levy.

Dienstag, 13. August 2013

Wo waren wir?

Holländische Backsteinfassaden, aber in Holland waren wir nicht.
Ein französischer Park, aber in Frankreich waren wir nicht.
Ein russisches Holzhaus, aber in Russland waren wir nicht.
 
Wo waren wir?
Wer es kennt, wird es schnell wissen... viel Spaß beim Raten!

Montag, 12. August 2013

Sommerküche: Zweierlei Röstis

Röstis sind eine tolle Grundlage für frische Gurken, Fenchel-Salsa, Lachs und Creme fraiche, Apfelmus oder andere Köstlichkeiten. Diese beiden Varianten sind einmal mit Kartoffeln und Möhren und einmal mit Kartoffeln und Roter Beete entstanden. Dazu Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren bzw. Rote Beete raspeln und mit Salz, Pfeffer und ein bis zwei Eiern (geht bestimmt auch ohne) verquirlen. Vielleicht noch etwas Mehl dazu und die Röstis in heißem Öl ausbacken.

Samstag, 10. August 2013

3 Monate

Schon wieder ist ein Monat vergangen und Elias ist ein kräftiges Kerlchen geworden, er wiegt nun fast 6kg und hat richtige Speckärmchen. Am liebsten ist er draußen und genießt auf einer Decke oder in der Wippe den Wind, das Vogelgezwitscher und die Bewegungen der Blätter. Inzwischen kann er natürlich auch schon ganz süß lächeln, er versucht immer mehr mit den Händen zu greifen und hat sich schon Tricks ausgedacht, wie man den Schnuller wieder in den Mund befördern kann. Da er zunehmend viel Spucke aus dem Mund befördert, nenne ich ihn inzwischen manchmal den kleinen "Spuckler" (alle, die das Spiel "Springfield" kennen, wissen was ich meine ;-)).

Donnerstag, 8. August 2013

Einfache Aprikosentörtchen

Wer gerne leckeres Sommerobst beim Backen verarbeitet, kann mit diesen schnellen
Törtchen ohne großen Aufwand etwas Besonderes zaubern.
Zunächst werden aus frischem Blätterteig (am einfachsten geht es mit dem aus dem Kühlregal) z.B. mit einer Dose Kreise ausgestochen und in ein leicht gebuttertes Muffinblech gesetzt.
Dann werden zum Beschweren Muffinförmchen eingesetzt und mit Bohnen oder Linsen gefüllt. Das Ganze kommt dann ca. 20 Minuten in den 200° heißen Backofen.
In der Zwischenzeit kocht man einen einfachen Vanillepudding und gibt ein paar
Löffel davon in die fertig gebackenen Förmchen.
Dann werden noch frische Aprikosenstückchen ins Törtchen gesetzt und mit etwas Aprikosenkonfitüre und Pistazien verziert. 

Mittwoch, 7. August 2013

Fertig gestrickt: Socken für Norwegen

Bei diesen heißen Temperaturen kommt wohl kaum jemand auf die Idee, Wollsocken zu tragen. Da es in Norwegen ( N 59° 12′ 58″) sicher etwas kühler sein wird, habe ich für die große Tochter dennoch welche gestrickt.

Montag, 5. August 2013

Sommerküche: Bohnengemüse

Mit dicken Bohnen konnte man mich früher jagen. Erst Jamie Oliver, die in einer Folge von Jamie At Home - Series 2 Vol. 1 - Summer Recipes [UK Import] ganz begeistert über die frischen Bohnenkerne spricht, hat in mir den Verdacht geweckt, dass sie vielleicht doch ganz lecker sein könnten.
Etwas Zuwendung brauchen sie allerdings. Nachdem man die Kerne aus der schale gepult hat, werden sie kurz blanchiert und dann die weißen Häutchen abgezogen. Erst jetzt kommt der eigentliche Bohnenkern zum Vorschein. Ich habe dann ein paar Zwiebeln in Olivenöl angeschwitzt und die Kerne mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Tomatenwürfelchen gedünstet. Ein leckeres Gemüse, das man so eben nur im Sommer essen kann.

Freitag, 2. August 2013

Gemüsekiste KW 31

Heute gab es noch mal einen Frischekick mit Salat, 1 Gurke, Tomaten, Paprika, Fenchel, Aprikosen, Birnen und einem großen Pfirsich für insgesamt 16,85 €.

Donnerstag, 1. August 2013

August 2013

Der August ist bei uns komplett ein Ferienmonat,
wir werden also weiter die Ferien genießen,
Tabea wird das erste Mal arbeiten,
wir werden unterwegs sein (das Reiseziel wird später verraten ;-)),
Tabea fährt nach Norwegen,
es gibt eine große Familienfeier,
nehme ich vielleicht meinen ersten Podcast auf....