Donnerstag, 30. April 2015

Meine Küche im April

Jetzt wird die Küche frühlingsfrisch, meine Lieblingssaison fängt an! Mögt ihr die Frühlingsküche auch so gern?

Asia-Salat mit Garnelen
Hähnchen mit Fenchel und Zitronen


Köstlicher Blumenkohl-Salat 
Mandel-Schoko-Kuchen mit Erdbeeren

Frische Salate aus der Gemüsekiste
Erdbeerkuchen nach Frische Brise
Cremiges Gemüse-Risotto
---
Wie sah es bei euch diesen Monat in der Küche aus? Wenn ihr mögt, könnt ihr eure Küchenbilder gerne in einem Kommentar verlinken.

Mittwoch, 29. April 2015

Gesehen, gelesen, gespielt und gehört im April

Yaloms Anleitung zum Glücklichsein - diese DVD habe ich dem Mann ins Osterkörbchen gelegt und wir haben sie uns glaube ich noch am Ostersonntag angeschaut. Im Mittelpunkt der Dokumentation stehen der amerikanische Psychotherapeut und Autor Irvin Yalom und seine Arbeit. Yalom ist heute 83 Jahre alt und als Sohn jüdischer Einwanderer in einfachen Verhältnissen aufgewachsen. Schon als Jugendlicher lernte er seine spätere Frau kennen - eine beeindruckende Liebesgeschichte. Oft sieht man die beiden an ihren Schreibtischen sitzen. Er hat immer ein Buch in Arbeit, sie hat sich auf den Bereich Gender-Studies gestürzt. Das war so ungefähr der Punkt im Film, der mich ziemlich traurig gemacht hat, denn hey da wurde mir die Traumvorstellung von meinem eigenen Leben gezeigt. Ich habe ja Psychologie studiert und mich immer an einem Schreibtisch arbeitend über einem Text grübelnd imaginiert. Der Film war für mich persönlich ein Anstoß über meine berufliche Zukunft nachzudenken. Interessant ist er aber auch, weil hier Psychotherapie als Weg zum Glück wunderbar erklärt wird. Sehr empfehlenswert!
Lily Brett gehört zu meinen Allezeit-Lieblingsautor_innen. Angefangen hat das mit ihren Kolumnen im Zeit-Magazin in den 1990er Jahren. Ihre Romane über den Holocaust, allen voran Zu viele Männer: Roman haben meinen Blick auf den Nationalsozialismus nachhaltig geprägt und ab und zu würde ich das Buch gerne mal allen, die diese Zeit beschönigen oder einen Schlussstrich fordern, als Pflichtlektüre aufzwingen. 
Lily Bretts aktuelles Buch Immer noch New York ist wieder eine Art Kolumnen-Sammlung und enthält jede Menge persönliche Einblicke. Leider wartet das Buch noch auf dem Nachttisch.

Hör mal: Die Fahrzeuge ist ein weiteres tolles Buch aus der gleichnamigen Reihe des Carlsen Verlags. Die Bilder zeigen alltägliche Situationen mit den verschiedenen Fahrzeugen und den dazugehörigen Geräuschen. Elias vermisst allerdings das Müllauto.

Zur Erstkommunion sind ja Bücher auch ein beliebtes Geschenk. Schon einige Zeit vorher hatte ich das kleine Mein Erstkommunion-Messbuch geschrieben von Maria Radziwon (besser bekannt als Kreativberg) und illustriert von Sybille Tezzele-Kramer gekauft. Das Büchlein begleitet die Kinder durch den Gottesdienst, erklärt wichtige Stationen und Besonderheiten bei der Erstkommunion. Ein wunderschönes Geschenk auch schon für die Zeit davor.
Ein Klassiker, der dank Linneas Kommunion nun auch bei uns angekommen ist, ist die Neukirchener Kinder-Bibel: Mit neuen Bildern und 16 neuen Geschichten. In neuer Rechtschreibung. Das Buch stammt noch aus den 1970er Jahren und ist eindrucksvoll und überhaupt nicht kitschig illustriert.
Ich verschenke auch gerne Klassiker und habe einigen Kommunionkindern das Buch Ben liebt Anna: Roman für Kinder von Peter Härtling geschenkt. Dieses Buch hebt sich sprachlich auch sehr wohltuend von vielem ab, was heute so auf dem Markt ist und Liebe und Freundschaft ist ja immer ein Thema.
---
Die Bücher aus der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" gehen übrigens an Fräulein Rucksack und Mareike Sachau, ihr werdet per Mail benachrichtigt! Danke allen Teilnehmer_innen

Dienstag, 28. April 2015

Ein Tag im April

Nachdem wir bis gestern Abend gefeiert haben, fängt die Woche erst dienstags an. Als alle früh aus dem Haus sind, wird gemütlich gefrühstückt.

Elias mag Milch und auch den Kakao der Schwester. Dann gehe ich erst einmal duschen.
Die Wäscheberge sind bis ins Unermessliche gewachsen. Da gibt es heute viel zu tun.
Zwischendurch ruft meine Mutter an und wir planen den Geburtstagsbesuch im Mai.
Elias spielt ganz in sich versunken. Später kommt noch sein Spielgruppenfreund vorbei.
Tabea hat ja jetzt keine Schule mehr. Das ist eine ganz schöne Umstellung, aber auch eine Hilfe.
Leider hat Elias keine Lust mittags zu schlafen. Also darf er Tomaten naschen, es gibt heute Salat mit Kinderessen (Pommes und Köttbullar) - muss auch mal sein. Da ich mittags kaum eine Pause hatte, bin ich spätestens um 15 Uhr ziemlich genervt. Elias dreht ziemlich auf und wirft Linnea einen Schleich-Hahn ins Gesicht (Aua). Tabeas Nachhilfeschüler kommt und ich mache das Formular für Elias Kindergarten fertig.
Im Mai geht es los!
Zwischendurch ist die Wäsche bzw. der Trockner fertig und muss ausgeräumt werden.
Es ist immer noch ziemlich kalt draußen, so dass es uns heute nicht so wirklich ins Freie lockt. Nach der Nachhilfestunde übernimmt Tabea und ich kann den Text hier schreiben. Gleich werde ich mich wieder in den Wäschekeller begeben, dann vielleicht doch noch eine Runde raus gehen, die Kleinen baden / duschen und heute Abend meinen ersten Kindergarten-Elternabend seit vier Jahren besuchen. Damals hätte ich nicht gedacht, dass ich noch einmal mit einem Kind wiederkehren würde.

Sonntag, 26. April 2015

Wochenende 25. / 26.04.2015

Diese Wochenende stand bei uns ganz im Zeichen der Erstkommunion von Linnea. Davor standen viele Wochen Kommunionvorbereitung, Proben und Organisiation und wie das immer so ist, wenn man lange auf etwas hinarbeitet und hinfiebert: es geht vorbei wie im Rausch. Hier unsere Eindrücke:




Am Samstag wurde gebacken und aufgeräumt. Alle haben kräftig mitgeholfen, so dass alles ganz gut geklappt hat. Abends haben die Kinder als Geschenk von uns Katechetinnen ein Album mit Bildern aus der Vorbereitung bekommen.
---
Am Sonntag wartet Elias gespannt, was der Tag bringt.
Die Tische sind gedeckt.
Auf dem Weg zur Kirche. Wir sind froh, dass der angekündigte Regen auf sich warten lässt.
Wieder zuhause ist das Essen schon da, aber das Geschirr wurde nicht mitgeliefert. Also warten wir noch eine Weile mit Prosecco, dann kann gegessen werden.
Linnea freut sich über ihre Nähmaschine.
Elias mag "anstossen".
Wir spielen "Stadt, Land, Fluss".
Abends gibt es noch Reste vom Mittagsbuffet.
Ziemlich satt und erleichtert schließe ich den heutigen Tag.
---
Mehr Wochenenden in Bildern gibt es bei Frau Mierau.

Donnerstag, 23. April 2015

Blogger schenken Lesefreude Verlosung


Es ist wieder soweit. Heute am 23. April drehen sich viele Blogs um das Thema "Bücher" und es gibt was zu gewinnen. Auch wenn bei vielen von uns inzwischen das Netz die Bücher ersetzt hat, bleiben Bücher wichtige Wegbegleiter. Vor allem für unsere Kinder stellen Bücher immer noch die Basis für das Entdecken der Welt und der Sprache dar.
Ein Klassiker ist das Buch Pony, Bär und Apfelbaum von Sigrid Heuck aus dem Jahr 1977. Viele Wörter im Erzähltext sind durch Bilder ersetzt, so dass Vorschulkinder bereits mitlesen können, was großen Spaß macht. Ich verlose das Buch als Taschenbuchausgabe mit allen Geschichten.
Für Eltern und andere verlose ich das Buch Mit Kindern neue Wege gehen von Lienhard Valentin. Das Buch stellt verschiedene pädagogische Ansätze vor und bietet auch praktische Übungen zum Perspektiv-wechsel und zur Achtsamkeit im leben mit Kindern.

Wer gewinnen möchte, schreibt bitte in den Kommentar, welches Buch es warum sein soll. Übers Teilen und likes auf Facebook und Twitter freue ich mich auch. Teilnehmen könnt ihr bis zum 28.4.15 um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt (falls die Mail nicht im Blog sichtbar ist, bitte angeben).

Sonntag, 19. April 2015

Wochenende 18. / 19.04.15

Endlich ein sonniges und warmes Wochenende! Das hebt die Stimmung! Ausgeschlafen startete der Samstag mit einem Frühstück in kleiner Besetzung.
Elias übt schon sehr gerne das Brot schmieren mit seinem Kindermesser. Alle anderen schlafen noch.
Zusammen mit Linnea fahren wir mit dem Fahrrad zum Spargelbauern im Nachbarort und kaufen unseren ersten Spargel für dieses Jahr. Leider stürzt Linnea auf dem Rückweg und hat jetzt ein ziemlich lädiertes Knie.
Frische Tulpen haben wir auch mitgebracht.
Mittags gibt es aber erstmal gebratenen, grünen Spargel, dazu Champignons, Spinat und Hackbällchen mit Bandnudeln und Salat, sehr lecker!
Premiere auch für den Sonnenschirm.
Da Elias wunderschön im Garten spielt, kann ich in Ruhe die Kommunionkarten schreiben.

Gegen Abend machen der Mann und ich uns auf den Weg. Er muss noch was im Baumarkt zurück geben und gehen indisch essen. Schön, ein bisschen Zeit zu zweit zu verbringen.
...
Der Sonntag beginnt um 6:15 Uhr, viel Zeit zum Kuscheln auf dem Sofa im Wohnzimmer, während alle anderen noch schlafen.

Zum Frühstück gibt es Rührei mit frischem Schnittlauch. 
Danach gehen Linnea und ich in die Sonntagsmesse.

Zum Mittagessen in großer Runde gibt es den Spargel, den wir samstags beim Bauern gekauft haben, dazu Kartoffelgratin und Wiener Schnitzel.
Auf der Wiese im Garten blühen die Gänseblümchen. Der erste Rundgang mit dem Rasenmäher steht bald an. Leider habe ich heute nicht viel Zeit für die Sonne.
Papierkram und eine Putzrunde warten noch.
Heute Abend ist dann mal wieder Duschen und Baden für die Kleinen angesagt,
womit der Sonntag endet.
Eine inzwischen richtig große Wochenendsammlung gibt es wie immer bei Frau Mierau!