Mittwoch, 27. September 2017

Ein Pullover für den Herbst

Endlich habe ich mein zweites Langzeitprojekt fertig gestrickt. Der Pullover "Messing about in Boats" nach einer Anleitung von Asa Tricosa ist von den Nadeln gehüpft. Er ist wirklich kuschelig warm und passt perfekt.

Gestrickt habe ich den Pullover mit 5 Strängen Madelintosh DK (100% Merino) in der Farbe Thunderstorm auf 3,5 mm-Rundstricknadeln. Für die Ärmel habe ich Nadelspiel verwendet und die Bündchen mit 3,0 mm Nadeln gestrickt.

Angefangen habe ich das Projekt während eines Workshops mit der Designerin selbst, die uns im November letzten Jahres die von ihr entwickelte Ziggurat-Methode zum Stricken von Pullovern oder Cardigans nahe gebracht hat. So musste ich mir die etwas komplizierte Schulterpartie nicht alleine erarbeiten und konnte auf die tätige Mithilfe hoffen. Im nächsten Jahr wird es übrigens wieder einen Workshop mit Asa geben. Schaut mal bei HandHerzSeele vorbei, dann bleibt ihr auf dem Laufenden.

Der etwas ungewöhnliche Name "Messing about in Boats" wurde übrigens von einer Teststrickerin gefunden, die in Norwegen an der Küste lebt und den Pullover tatsächlich beim Bootfahren trägt. Eigentlich ist es aber ein Zitat aus dem wunderbaren Kinderbuch "Der Wind in den Weiden":

"Believe me, my young friend, there is nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats."

Kommentare:

Domics Pinnwand hat gesagt…

Hab ich ja bei Ravelry schon gesagt: Gefällt mir supergut, tolles Garn, schöne Farbe - und die Asa Tricosa Anleitungen stehen auch noch auf meiner "Was ich in meinem Leben immer nochmal stricken wollte" Liste! Würdest Du die Methode denn empfehlen? Sprich, sitzt das gute Stück gut? Strickst Du noch einen?
Ich geh dann jetzt mal bei "HandHerzSeele" gucken - das würde mich ja schon auch interessieren, aber das war letztes Mal für so weit weg von mir geplant *anguckengeht*

Nordherz hat gesagt…

Der ist toll geworden! Und dann gleich mit Tasche zum Hände verstecken/wärmen ♥

Ich hab mich noch gar nicht getraut einen Pulli für mich zu stricken. für die Kinder, ja. Aber für mich... dann eher Strickjacke. Und da bin ich schon immer ewig am suchen was mir steht und was nicht ;-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Micha, der Pullover ist toll geworden! Schön, hast du durchgehalten, solch ein grosses Projekt braucht viel Geduld. Liebe Grüsse, Tina