Samstag, 30. Dezember 2017

Rückblick 2017

2017 war dann doch irgendwie schnell vorbei. Wir waren viel unterwegs, in der Eifel, in Bayern, Holland und an der Mosel, es gab Familienfeiern in Belgien und bei meinen Eltern, viel kreatives Tun mit so einigen fertigen Projekten (der Faserverzückte Jahresrückblick folgt noch), viel schöne Gemeinschaft im Ehrenamt.
Elias wird im nächsten Jahr 5 und damit schon Vorschulkind; Linnea besucht die 6. Klasse im Gymnasium. Sie muss im nächsten Jahr entscheiden, ob sie weiter Klarinette spielen möchte (was ich natürlich sehr befürworten würde); der große Sohn absolviert einen Bundesfreiwilligendienst - auch er muss überlegen, wie es für ihn weiter geht und die große Tochter ist mitten im Studium.

Für den Blog habe ich mir ein paar neue Sachen überlegt, möchte mir aber noch über dies und das klar werden. Schon bald wird Blogpost Nummer 2000 erscheinen (da werde ich mir noch was überlegen).

Der Kalender für 2018 ist schon mit vielen Terminen bestückt. Ich werde mich um meine Gesundheit kümmern müssen und habe noch ein paar Zahnarztbesuche vor mir. Größere Reisen haben wir bisher nur für den Sommer geplant. Dann werden wir mal als Großfamilie mit Anhang verreisen. Ich könnte mir aber auch noch was im Mai vorstellen, denn im nächsten Jahr haben wir zum ersten Mal Pfingstferien.

Wie war euer Jahr?
Habt ihr ein Motto?
Ein Wort, das euer Jahr beschreibt?
Ich werde noch einmal in mich gehen und wünsche euch derweil einen guten Übergang in das Jahr 2018!

1 Kommentar:

kunterbunt79 hat gesagt…

Was Blogpost 2000---wahnsinn, bis ich da mal lande...