Sonntag, 14. Januar 2018

Wochenende 13./14.01.18

Die Vielfalt des Alltags in Familien zeigen... das ist das Ziel der Sammlung der Wochenenden in Bildern von Susanne Mierau. Nicht immer passiert am Wochenende irgendetwas Besonderes. Manchmal ist es eben einfach Alltag mit Mahlzeiten, Spielen, Arbeit und Streit. Ganz sicher nicht an jedem Wochenende, aber ab und zu werde ich unser Wochenende in Bildern weiter zeigen. Das aktuelle von Familie Mierau gibt es hier (Link folgt).
So langsam bin ich es ja satt. Das ständige Grau drückt ganz gewaltig auf die Stimmung und es ist so eiskalt draußen, dass das Rausgehen wirklich keinen Spaß macht. Immerhin habe ich etwas Natur aus dem Garten reingeholt, ein paar Zweige Christrosen, die ich im Herbst gepflanzt habe.

Der Samstagvormittag plätschert so dahin. Der Mann ist unterwegs, der kleine Sohn will nicht mit, spielt aber ausdauernd Lego und ich finde etwas Zeit zum Stricken und Podcast schauen. Dann wird gekocht. Es gibt Endiviensalat, den wir alle sehr gerne mit Sylter Salatsauce mögen (ist zwar ein Fertigprodukt, aber in der Glasflasche und wirklich perfekt geschmacklich abgerundet). Diesmal wollte der Mann jedoch ein Dressing mit Sauerer Sahne ausprobieren (er hat die Saure Sahne gekauft und uns hingestellt), was wir aber nicht so gerne mochten :-/. Der kleine Sohn möchte nur Kartoffeln und Tomaten.

Die Tochter tut sich zur Zeit sehr schwer mit dem Thema "Bruchrechnung". Also verbringen wir den Nachmittag mit der Berichtigung der Nachschreibeklausur, Üben und Regeln überlegen, die das Lernen erleichtern sollen. Dazu gehört auch das Thema "Mediennutzung", was durchaus zu emotionalen Diskussionen führt.
Am späten nachmittag gibt es draußen einen schönen Sonnenuntergang und lässt auf schöneres Wetter am Sonntag hoffen.
Ich stricke an meinem "Leftie" für den #machdasufofertigkal. Immerhin arbeite ich bisher täglich daran, auch wenn die Reihen länger werden. 
Elias ist glücklich mit seinem neuen Kostüm für Karneval.
Der Abend klingt dann aus mit Käse und Wein und Stöbern in der Mediathek.
---
In der Nacht darf ich ausschlafen. Der Jüngste kommt zwar um 7 Uhr nach oben geschlichen, damit ich ihm helfe, sein Kostüm anzuziehen, lässt mich danach aber noch gut 1 1/2 Stunden schlafen.

Sonntagsfrühstück! Eigentlich hatten wir auf Sonne gehofft und wollten in den Park fahren. Es bleibt aber grau, so dass der Mann beschließt, lieber etwas im Garten zu arbeiten und ich mich noch an einen Bericht setze. Schade, ich hatte wirklich auf ein paar Sonnenstrahlen gehofft.
Während ich koche, hänge ich auch die Weihnachtspost ab. So viele schöne Karten haben wir bekommen. 💓
Als sich mal kurz die Sonne zeigt, habe ich dann auch keine Lust mehr rauszugehen. So nicht, lieber Januar!
Die große Tochter kommt zum Essen und wir lernen weiter und Elias badet. Nun ist es vorbei und ich freue mich auf die nächste Woche, die zum Glück ein paar schöne Termine bereithält.

Keine Kommentare: