Montag, 5. März 2018

Auszeit für mich: Kreativ Wochenende im Westerwald

Den März habe ich mit einer kleinen Auszeit für mich begonnen und beim Kreativ Wochenende im Westerwald teilgenommen, das Cordula von Hand Herz Seele organisiert hat. Von Freitagnachmittag bis zum Sonntagmittag gab es jede Menge Zeit zum kreativen Werkeln bzw. Stricken. Es war ganz wunderbar, sich einmal um nichts kümmern zu müssen und sich einfach dem liebsten Hobby widmen zu können.
Am Freitagnachmittag hat mich der Mann zur Bahn gebracht und ich habe mich auf den Weg in den Westerwald gemacht. Erst einmal ging es an der Sieg entlang - eine Landschaft, die ich so gar nicht kenne. Es wurde, je weiter ich kam, kälter und kälter, es gab vereiste Bäche und Flußränder und immer mehr Schnee. Besonders abenteuerlich war dann der letzte Abschnitt mit der Daadetalbahn, die sich ganz nah an Häusern vorbei durch ein enges Tal schlängelt und schließlich in Daaden endet.
Untergebracht waren wir in der liebevoll restaurierten Zehntscheune, die genug Platz zum gemütlichen Zusammensitzen bietet. In der großen Küche hat Cordula ein leckeres Frühstück und Mittagessen für uns zubereitet und abends haben wir die Möglichkeit gehabt im Gasthaus Koch zu essen, was auch sehr lecker und angenehm war. So eine große Gruppe strickender Frauen (+ 1 Mann) fällt natürlich auf und da dieses Wochenende schon öfter in Daaden stattgefunden hat, werden die Einheimischen sicher inzwischen munkeln: "Ah schau, die Strickerinnen sind wieder da!"
Wenn 16 Frauen und ein Mann zusammen kommen gibt es viel zu erzählen. Ganz unterschiedliche Lebensgeschichten, Anekdoten und Erlebnisse wurden ausgetauscht, aber auch viele Erfahrungen mit Garnen und Mustern und anderes aus der Strick-Community. Ich hatte meine drei aktuellen Projekte dabei und bin bei allen ein gutes Stück weiter gekommen. Vor allem der Free your Fade ist gewachsen.
Gewachsen ist außerdem mein Wollvorrat 😊, denn es gab ein wunderbares Goodie-Bag mit dem traumhaft weichen neuen Garn von Pascuali. Außerdem will das Sockenwunder von Addi mal ausprobiert werden und es gab eine hangeschöpfte Seife von Nettis Nadelkunst und ein Gutschein von der Wollerey. Den Zauberball in der Mitte habe ich getauscht und die drei Stränge Titus von baa ram ewe noch bei Cordula gekauft und schon für ein Projekt eingeplant.

Übrigens schien dann gestern die Sonne und der blaue Himmel ließ tatsächlich den Frühling erahnen. Na, und der kann ja nun auch mal langsam kommen. Schön wars in Daaden und ich kann mir gut vorstellen, wieder zu kommen.

Keine Kommentare: