Montag, 19. März 2018

Wochenende in Bildern 17. / 18.03.18

Dieses Wochenende hatte ich mal wieder Lust, unseren Alltag ein wenig festzuhalten und so gibt es ein Wochenende in Bildern. Wie immer sammelt Frau Mierau noch mehr Wochenenden und es ist immer ganz interessant zu schauen, wie es in anderen Familien so aussieht.
Den Samstag beginnen wir erst einmal mit einem schönen gemütlichen Frühstück (Zustand vor der Rückkehr vom Bäcker). Draußen wirbeln Schneeflöckchen durch die Luft und es ist noch einmal richtig kalt geworden.
Nach dem Frühstück gibt es noch ein paar Briefe für die Praxis zu schreiben. Da die großen Kinder nachmittags etwas vorhaben, koche ich dann schon recht früh.
Es gibt Mie-Nudeln mit frischem Spinat, Champignons, Möhren und Tofu - schnell und lecker. Dann verabschieden sich die großen Kinder zum Shoppen und Fußball schauen.
Der kleine Sohn und ich schauen Peter Hase. Diese ältere Serie haben wir noch auf DVD. Die Figuren sind hier noch mit weniger Computertechnik gezeichnet als in der Serie, die aktuell im Fernsehen läuft. Bald startet ja auch der entsprechende Kinofilm, den wir uns anschauen möchten. Der Mann legt sich ein Weilchen hin und irgendwann lösen wir uns ab und ich schlafe noch eine Runde.
Winterkräutertee passt immer noch.
Und zwischendurch werden noch ein paar Reihen gestrickt und ich freue mich, 
dass Annette wieder da ist.
Gegen Abend kommen die großen Kinder wieder und wir essen noch Sushi und schauen alte Folgen von Weissensee.
---
Am Sonntagmorgen gibt es Rührei. Heute wollen der Mann und der große Sohn den Keller ein wenig umräumen.
In der Mittagszeit treffe ich mich mit den Lektorinnen und Lektoren unserer Gemeinde, um den neuen Plan zu erstellen. Die Lektoren lesen im katholischen Gottesdienst die Lesung und die Fürbitten und teilen auch meistens die Kommunion mit aus.


Die Sonne kommt raus und ich beschließe, etwas Ostervorfreude ins haus zu holen. Die Glas-Eier liegen noch im Keller und die Kärtchen mit den Ostermotiven sind schnell auf weiße Pappe gedruckt und mit der Zackenschere ausgeschnitten. Die Motive findest du hier.

Am frühen Abend fahren wir dann noch mit der Tochter nach Mönchengladbach, wo ein Klezmer-Wettstreit mit herausragenden Musikern stattfindet. Die Atmosphäre gefällt mir gut, der Tochter hat allerdings die klassische Klarinettenmusik besser gefallen.

Euch allen eine gute Woche!

Keine Kommentare: